Bürser Schlucht

Die Bürser Schlucht ist ein Naturdenkmal mit einigen geologischen Besonderheiten. Eine abwechslungsreiche Wanderung ist garantiert, denn Treppen und Brücken ergänzen den spannenden Weg entlang der Schlucht.

Bürser Schlucht (c) Hanno Thurnher - Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH

Wanderung durch die Bürser Schlucht

Von der Ortsmitte Bürs gelangt man über ausgeschilderte Wege zum Eingang der Schlucht. Der Weg durch die Schlucht ist wunderbar abwechslungsreich: naturbelassene Wege führen über Steine und Stufen, auf Holz Brücken überquert man immer wieder den Alvierbach und der beeindruckende Wasserfall ist ein echtes Highlight auf der Wanderung durch die Bürser Schlucht!

Vom Wasserfall geht es steil bergauf durch den Wald zum Schluchtrand, der mit rund 800m den höchsten Punkt der Strecke darstellt. Der tolle Ausblick über das Brandnertal lädt zum kurzen Verweilen ein. Bergab führt der Weg am sogenannten „Kuhloch“ vorbei, einer kleinen trockenen Klamm, in die sich einst der Alvier eingegraben hat. Durch die Felsblöcke hindurch wandert man weiter bis zur Brandnerstraße und zurück nach Bürs.

Eingang zur Bürser Schlucht auf der interaktiven Karte

Naturdenkmal im Brandnertal

Eis und Wasser haben diese reizvolle Landschaft bei Bürs geformt. Nach dem Rückgang der Gletscher hat sich der Alvier-Bach in seinen eigenen Schotter eingegraben und hat so in den letzten 10.000 Jahren die heutige Schlucht geformt.

Interessante Informationen dazu erhält man auf den Lehrtafeln entlang des Weges.

Informationen zum Wanderweg

Länge: 4,6 km | Gehzeit: ca 2 h

Öffentl. Verkehrsmittel: Landbus L81, Haltestelle Gasthaus Adler in Bürs

Parkmöglichkeiten: Elektrizitätswerk Lug

Geführte Wanderung: Juli bis September, bei guter Witterung immer mittwochs 14 Uhr.

Tourismus Bürs
Dorfplatz 4 | Bürs

T +43 5552 62812
Mail tourismus@buers.at

Schluchtenforscher im Brandnertal